WER ist GOTT wirklich ?

Diskussionen über Bibeltexte aus dem Neuen Testament
Nachricht
Autor
Aikaterina
Beiträge: 12
Registriert: 06.12.2022, 17:19

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#31 Beitrag von Aikaterina » 21.12.2022, 19:31

Luzifer war mal ein Erzengel, welcher gegen Gott (ich nenne Ihn das Universum) rebellierte. Und wurde daher zum Höllenengel weil Erzengel Michael ihn verdammte auf Grund seiner Sünden. Ich nenne Gott daher das Universum weil es sich selbst erschafte und aus ihm alles geboren wurde bis hin zum Leben. Was soll daran falsch sein Gott als das Universum selber zu sehen?

Jakobgutbewohner
Beiträge: 69
Registriert: 10.12.2022, 21:59
Wohnort: Jakobgut

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#32 Beitrag von Jakobgutbewohner » 22.12.2022, 10:06

Aikaterina hat geschrieben:
21.12.2022, 19:31
Ich nenne Gott daher das Universum weil es sich selbst erschafte und aus ihm alles geboren wurde bis hin zum Leben. Was soll daran falsch sein Gott als das Universum selber zu sehen?
Weil Schöpfer und Schöpfung zweierlei wären?

Simplizissimus
Beiträge: 37
Registriert: 12.02.2023, 16:22

Gott nachvollziehbar?

#33 Beitrag von Simplizissimus » 13.02.2023, 14:05

manden hat geschrieben:
19.01.2022, 10:16
Nur eine unvorstellbar überlegene Existenz kann Universum samt Leben erschaffen haben.
[...]
Er greift hier erkennbar nicht ein!
Kann eine "unvorstellbar überlegene Existenz" für uns Menschen denn (so ohne weiteres) nachvollziehbar sein, wenn wir meinen, sie greife nicht ein?

Theophil
Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2021, 10:40

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#34 Beitrag von Theophil » 14.02.2023, 14:24

Aikaterina hat geschrieben:
21.12.2022, 19:31
Luzifer war mal ein Erzengel, welcher gegen Gott (ich nenne Ihn das Universum) rebellierte. Und wurde daher zum Höllenengel weil Erzengel Michael ihn verdammte auf Grund seiner Sünden. Ich nenne Gott daher das Universum weil es sich selbst erschafte und aus ihm alles geboren wurde bis hin zum Leben. Was soll daran falsch sein Gott als das Universum selber zu sehen?
Aikaterina, du personifizierst das Böse, indem du die Mär vom gefallenen Engel heranziehst, die auf einer babylonischen Legende beruht. Gott hingegen entpersonifizierst du, indem du ihn DAS Universum nennst. Ich sehe das genau umgekehrt. Und da bin ich in guter Gesellschaft: https://worthaus.org/mediathek/gott-und ... ese-3-7-2/

Jakobgutbewohner
Beiträge: 69
Registriert: 10.12.2022, 21:59
Wohnort: Jakobgut

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#35 Beitrag von Jakobgutbewohner » 15.02.2023, 05:11

Theophil hat geschrieben:
14.02.2023, 14:24
indem du die Mär vom gefallenen Engel heranziehst, die auf einer babylonischen Legende beruht.
Deiner Meinung nach gibt es keine gefallenen Engel?

Theophil
Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2021, 10:40

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#36 Beitrag von Theophil » 15.02.2023, 09:52

Jakobgutbewohner hat geschrieben:
15.02.2023, 05:11
Theophil hat geschrieben:
14.02.2023, 14:24
indem du die Mär vom gefallenen Engel heranziehst, die auf einer babylonischen Legende beruht.
Deiner Meinung nach gibt es keine gefallenen Engel?
Gegenfrage: Hast du dir den Vortrag von Prof. Dr. Siegfried Zimmer angehört?

Hier kurz zusammengefasst, was es über "gefallene Engel" zu sagen gäbe. https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6llensturz

Jakobgutbewohner
Beiträge: 69
Registriert: 10.12.2022, 21:59
Wohnort: Jakobgut

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#37 Beitrag von Jakobgutbewohner » 15.02.2023, 11:01

Theophil hat geschrieben:
15.02.2023, 09:52
Gegenfrage: Hast du dir den Vortrag von Prof. Dr. Siegfried Zimmer angehört?
Nein, ich spreche hier allerdings auch mit dir, denke ich.
was es [...] zu sagen gäbe
Hm.

Theophil
Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2021, 10:40

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#38 Beitrag von Theophil » 15.02.2023, 12:15

Schwierig.

Meine Auffassung zum Thema Hölle, Teufel, gefallene Engel lässt sich nicht in ein paar Zeilen mal eben zusammenfassen. Eine ausführliche und fundierte Auseinandersetzung mit dem Thema, auf deren Rezeption sich meine Auffassung u.A. gründet, ist der Vortrag von Prof. Dr. Siegfried Zimmer. Deshalb könnten wir uns über das Thema weitaus gewinnbringender austauschen, wenn du dir die Mühe machen würdest, diesen Vortrag anzuhören. Er dauert eine Stunde, 11 Minuten und 32 Sekunden. Danach hätten wir eine gemeinsame Basis für den Austausch. Im Übrigen ist meine Auffassung zum Thema ohnehin irrelevant. Relevant ist allein, wie es sich wirklich verhält.

Und das weiß ich nicht, und du weißt es auch nicht. Auch Prof. Zimmer weiß es nicht. Sowenig wie ich, du oder Prof. Zimmer wissen, wer Deus absconditus / Gott wirklich ist. „Fürwahr, du bist ein verborgener Gott, du Gott Israels, der Heiland.“ (Jes. 45, 15). Wir wissen nicht, WER GOTT wirklich ist, erst recht wissen wir nichts über "gefallene Engel".....

Wir könnten allenfalls Vermutungen austauschen, die wir mit mehr oder weniger stichhaltigen Argumenten zu stützen versuchen.
Eher weniger stichhaltigen, zumindest auf meiner Seite, denn ich bin kein Theologe.

Falls du Theologe sein solltest, verliefe unsere Diskussion ohnehin durch unser unterschiedliches Wissensniveau sehr einseitig zu deinem Vorteil. Falls du wie ich ebenfalls kein Theologe sein solltest, wäre es sinnvoll, die Ausführungen eines Theologen zuvor gehört und durchdacht zu haben, nicht wahr?

Ich habe keine Lust darauf, dass wir zwei Nichtfachleute das Thema angehen, als hätten wir Ahnung davon, obwohl wir keine haben.

Noch viel weniger hätte ich Lust, als Nichtfachmann darüber mit einem Fachmann kontrovers zu diskutieren. In dieser Konstellation lasse ich mich lieber belehren und höre fein still zu.

Prof. Zimmer hat sich als Fachmann mit dem Thema in guter Weise auseinandergesetzt, und zwar vor dem Hintergrund eines umfassenden Wissens, das das meinige weit übersteigt. Soweit ich seine Aussagen nachvollziehen konnte, die er in immerhin einer guten Stunde darlegt, ist seine Auffassung zum Thema biblisch fundiert.

Oder anders gesagt, seine Vermutungen stehen auf einer besseren Grundlage als meine Vermutungen, deshalb verweise ich erst einmal auf seine Ausführungen.

Hier noch einmal der Link: https://worthaus.org/mediathek/gott-und ... ese-3-7-2/

Jakobgutbewohner
Beiträge: 69
Registriert: 10.12.2022, 21:59
Wohnort: Jakobgut

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#39 Beitrag von Jakobgutbewohner » 15.02.2023, 12:52

Theophil hat geschrieben:
15.02.2023, 12:15
Meine Auffassung zum Thema Hölle, Teufel, gefallene Engel lässt sich nicht in ein paar Zeilen mal eben zusammenfassen.
Bei einer babylonischen Legende waren wir aber ja schon.
Im Übrigen ist meine Auffassung zum Thema ohnehin irrelevant.
Aha.
Relevant ist allein, wie es sich wirklich verhält.
Richtig.
Und das weiß ich nicht,
Was weißt du dann bezogen auf Christliches?
Falls du Theologe sein solltest, verliefe unsere Diskussion ohnehin durch unser unterschiedliches Wissensniveau sehr einseitig zu deinem Vorteil.
Theologie liefert hier keine Antworten, würde ich sagen. Sie fasst eher zusammen was Leute dazu äußerten und das meist noch sortiert nach bestimmten Traditionen. Bei solcher wäre aus meiner Sicht "das falsche Ende". Zumindest solange Theologie sich vor allem mit Aussagen von "relevanten" Menschen befasst, weniger direkt mit Gott.

Theophil
Beiträge: 31
Registriert: 22.12.2021, 10:40

Re: WER ist GOTT wirklich ?

#40 Beitrag von Theophil » 16.02.2023, 12:05

Theologie liefert hier keine Antworten, würde ich sagen.
Würdest du sagen.... Aha.

Wenn Theologie aber keine Antworten liefern kann, weshalb erwartest du dann von mir Antworten? Ich bin nicht mal Theologe, ich bin nur ein einfacher Christ. Wie könnte ich dir zum Thema irgend etwas sagen, das für dich von Interesse sein könnte, bzw. das du nicht längst weißt?
Zumindest solange Theologie sich vor allem mit Aussagen von "relevanten" Menschen befasst, weniger direkt mit Gott.
Auch hier: Aha.
Theologie (griechisch θεολογία theología, von altgriechisch θεός theós ‚Gott‘ und λόγος lógos ‚Wort, Rede, Lehre‘) ist „die Lehre von Gott“.

Meine unmaßgebliche Meinung hierzu: Wenn es Leute gibt, die sich strukturiert und systematisch, nicht beliebig, individuell, den eigenen Vogel für die Taube Heiligen Geistes haltend, mit Gott und Religion befassen, dann sind das Theologen.

Hier differieren unsere Auffassungen erheblich.

Du fragst:
Was weißt du dann bezogen auf Christliches?
Kurze Antwort: Für dich zu wenig.

Allerdings unterscheide ich zwischen dem, was ich weiß, und dem, was ich glaube. Und das ist für mich bislang ausreichend.

Über "gefallene Engel" kann ich nichts wissen. Du auch nicht. Ich weiß, dass 2x2=4 ist, und selbst die Maxwellschen Gleichungen hatte ich mal irgendwann soweit verstanden, dass ich sie meinem Wissen zuordnen konnte. Aber alles, was ich über "gefallene Engel" sagen könnte, ist Glaube.

Bei deiner Herangehensweise an Theologie fehlt mir leider eine gemeinsame Basis.

Das hat aber eher etwas mit mir als mit dir zu tun. Ich bin halt so geartet, dass ich auch mit niemandem über Physik diskutieren würde, der per se behauptet, Physiker würden zur Physik keine Antworten liefern. Oder der behauptet, Mediziner hätten zu Medizin nichts beizutragen, erst recht nicht anerkannte Fachleute, oder wie du sie nennst, „relevante“ Menschen.

Da bleibt dir nur der Austausch direkt mit Gott.

Zurück zu „Bibel - NT“