Hinterfragung: Anlass einer Aussperrung

Hier ist Raum für allgemeine Anregungen und konstruktive Kritik von Userseite an die Moderation und die Administration.
Forumsregeln
Einzelfallentscheidungen werden hier nicht diskutiert. Dies erfolgt weiterhin im persönlichen Austausch zwischen User, Moderation und ggfs. Administration.
Nachricht
Autor
Jakobgutbewohner
Beiträge: 26
Registriert: 10.12.2022, 21:59
Wohnort: Jakobgut

Hinterfragung: Anlass einer Aussperrung

#1 Beitrag von Jakobgutbewohner » 18.01.2023, 00:04

Andreas Ponto hat geschrieben:
17.01.2023, 19:23
Tut mir leid, aber eine ernsthafte, tiefgehende und hilfreiche Auseinandersetzung über die Dinge, die Menschen bewegen und ihn betreffen, scheint wenig wahrscheinlich.
Verstehe ich das richtig? Das ist eine Begründung für die soweit ich verstehe vorgenommene schnelle Sperrung? Weil u.a. in diesem zugegeben auf mich auch nicht so ganz nachvollziehbaren Beitragstext Bezug genommen wurde auf jemanden, der laut Wikipedia die Unfehlbarkeit der Bibel und Kreatonismus vertrete und auf Bertha Dudde, die angab göttliche Offenbarungen erhalten zu haben und deren Inhalte manche Leute kritisch sehen (wie vermutlich auch viele Leute manches an der NAK oder auch der Bibel selbst kritisch sehen)? Wenn dem so wäre, dann fände ich das für ein Forum, das sich christlichen Dialog (siehe Forentitel) zum Ziel machte sehr irritierend.

Vania
Beiträge: 65
Registriert: 07.07.2020, 05:18

Re: Hinterfragung: Anlass einer Aussperrung

#2 Beitrag von Vania » 18.01.2023, 13:57

Ich kenne Roger persönlich und er ist eine absolute Autorität in der Bibelauslegung. Er spricht alle biblischen Sprachen und nicht nur das, er beherrscht alle Verbformen und Zeitformen.

Keiner hier kann ihm auch nur annähernd das Wasser reichen.

Ob er kreationist ist oder nicht, hat aber auch gar nichts über seine Expertise in den Bereichen Judaistik, Archäologie und Sprachenkenntnissen zu tun.

Im übrigen: in Israel wird beides gelehrt, Evolution und Schöpfungsbericht nach Bibel.

Und es ist KEIN Problem. Nur die besserwissenden Deutschen, die meinen alles zu wissen.

Ebenso in der liberalen Bibelkritik: wir denken immer das wäre weltweit anerkannt und etabliert.

Das ist eine deutsche Sonderlehre, die in anderen Ländern und Kontinenten nicht mal in Betracht gezogen wird. Weil sie nur aus Thesen bestehen, die keine Beweiskraft hat.

Ich verabschiede mich daher aus diesem Forum.

Toleranz ist hier nur scheinbar dann erwünscht wenn es dem eigenen Denken entspricht. Aber nicht dem Denken Anderer.

Auf Wiedersehen!!!

Jakobgutbewohner
Beiträge: 26
Registriert: 10.12.2022, 21:59
Wohnort: Jakobgut

Re: Hinterfragung: Anlass einer Aussperrung

#3 Beitrag von Jakobgutbewohner » 18.01.2023, 15:57

Vania hat geschrieben:
18.01.2023, 13:57
Ich kenne Roger persönlich und er ist eine absolute Autorität in der Bibelauslegung. Er spricht alle biblischen Sprachen und nicht nur das, er beherrscht alle Verbformen und Zeitformen.

Keiner hier kann ihm auch nur annähernd das Wasser reichen.
Ich habe zuerst in deinem Beitrag von ihm erfahren und weiß nichts von ihm. Aber deine Art der Anpreisung ist mir zugegebenermaßen hier schon suspekt. Bei Bedarf könnte man sich ja was im Einzelnen zusammen anschauen zu ihm.

Edit: Ich hielt auf den ersten Blick Vania für einen neuen Account des Gesperrten. Das war offenbar ein Irrtum. Ich lassen den Beitrag trotzdem mit diesem Hinweis so stehen.
Ob er kreationist ist oder nicht, hat aber auch gar nichts über seine Expertise in den Bereichen Judaistik, Archäologie und Sprachenkenntnissen zu tun.
Vor allem würde ihn das kaum vom Christsein ausschließen, denke ich?
Ebenso in der liberalen Bibelkritik: wir denken immer das wäre weltweit anerkannt und etabliert.
Bei mir ist die wohl nicht etabliert z.B. ;)
Ich verabschiede mich daher aus diesem Forum.

Das ist deine Entscheidung würde ich sagen. Bist du Christ? Stichwort Vergebung.
Zuletzt geändert von Jakobgutbewohner am 19.01.2023, 01:29, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas Ponto
Site Admin
Beiträge: 2335
Registriert: 18.03.2010, 17:55

Re: Hinterfragung: Anlass einer Aussperrung

#4 Beitrag von Andreas Ponto » 18.01.2023, 23:27

Also, hier wurde kein Theologe Roger Liebi gesperrt, sondern aufgrund ihrer ersten drei Beiträge eine Userin Eliette.

Wer diesen Beitrag und auch die anderen Beiträge aufmerksam liest, kann erahnen, was fortgesetzt auf das Forum zugekommen wäre.

Dieses Forum wird der Verbreitung kruder Weltuntergangsphantasien keine Plattform bieten.

LG
Andreas

Jakobgutbewohner
Beiträge: 26
Registriert: 10.12.2022, 21:59
Wohnort: Jakobgut

Re: Hinterfragung: Anlass einer Aussperrung

#5 Beitrag von Jakobgutbewohner » 19.01.2023, 01:23

Der vorherige Beitrag im anderen Forum wirkte auf mich tendenziell so, als wäre der Forenteilnehmer wegen zur Sprache gebrachten Inhalten/Personen gespertt worden. Das hätte ich in Hinblick auf einen ja ausdrücklich namensgebend angestrebten Dialog recht seltsam gefunden.

Wenn nun wohl auf einen gewissen "sportlichen" Stil hingewiesen wird, dann finde ich es nicht kritisch in der Hinsicht Grenzen zu ziehen. Das ist aus meiner Perspektive Sache der Forenbetreiber. Ich persönlich kann auch "etwas sportlicher". Muß aber nicht.
Andreas Ponto hat geschrieben:
18.01.2023, 23:27
Dieses Forum wird der Verbreitung kruder Weltuntergangsphantasien keine Plattform bieten
Manche halten das Christentum an sich für eine solche, schätze ich. ;)

Zurück zu „Allgemeine Kritik und Anregungen“